Geschichte

1971
Erste Generalversammlung. Die Piper Cub HB-ONA wir von der Firma Pilatus für knapp CHF 15’000.- gekauft und an die MFGP vermietet. Das Militär lehnt den Antrag auf Mitbenützung des Flugplatzes Buochs ab. Die HB-ONA wird von Triengen aus operiert. Die Pilatus Post (04.1971) berichtet.

1974
Dem Antrag auf die Mitbenützung des Flugplatzes Kägiswil wird stattgegeben. Der Flugzeugpark wird mit der Grumman American Traveller HB-UBY erweitert.

1979
Die MFGP kauft sich ihr zweites Motorflugzeug, die Piper Archer HB-PEI.

1982
Die Piper Archer HB-PEI erleidet Totalschaden bei einem Brandanschlag am Morgen des 3. Oktober (”Morgenrot am Bürgenstock”).

1983
Die Socata TB-10 Tobago wird als Ersatz für die abgebrannte Piper Archer gekauft.

1989
Am 5. Mai ereignet sich zwischen Kägiswil und dem Flugplatz Alpnach ein tragischer Unfall. Ein PC-7 der Schweizer Armee und die HB-UBY kollidieren in schlechten Sichtverhältnissen. Dabei finden der Fluglehrer und sein Flugschüler beim Absturz den Tod. Der PC-7 kann beschädigt aber sicher in Alpnach notlanden.

Später wird die Grumman Tiger HB-UCM neu zur MFGP Flotte stossen.

1990
Die Gesamtzahl der geflogenen Stunden erreicht das absolut höchste Niveau seit der Gründung der MFGP: 874 Stunden!

1996
Das Militär gibt erstmals die Verkaufsabsichten des Flugplatzgeländes bekannt. Die Zukunft wird ungewiss.

1999
Die HB-ONA, der ”Fleet Leader” der MFGP, hat inzwischen 7’570 Flugstunden, ca. 33’000 Landungen und 55 Jahre hinter sich.

1999
Die Gesamtzahl der geflogenen Stunden erreicht das absolut tiefste Niveau seit der Gründung der MFGP von 379 Stunden! Zudem erscheint ein Artikel in der Pilatus Post 03.1999 .

2001
Die MFGP wird 30 Jahre alt.

2011
Die MFGP wird 40 Jahre alt (Pilatus Post 02.2011) und wagt den Schritt ins Internet mit einer kleinen Website zur Darstellung der Aktivitäten.

2013
Die Obwaldner Stimmbevölkerung spricht sich in einer Abstimmung gegen den Kauf des Flugplatzareals durch den Kanton aus. Ein starkes Zeichen zum Fortbestand der Motorfluggruppe Pilatus und der zivilen Aviatik im Kanton Obwalden.